Bei Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung:

Kontakt

Gerne auch telefonisch unter +43 664 21 30 230

Behandlungsarten
  • Shiatsu
  • hilft dem Körper sich selbst zu heilen

<
Shiatsu

Shiatsu ist eine ursprünglich aus Japan stammende Art der Körperarbeit, die den Menschen in seiner Ganzheit von Körper, Psyche und Geist versteht und anspricht.

Energetisch gesehen werden je nach Zustand des Klienten, Energieblockaden im Meridiansystem gelöst, Stagnationen abgebaut, Fülle und Hitze abgeleitet, Energiedefizite ausgeglichen, mit einem Wort, es wird ein energetisch ausgeglichener Zustand hergestellt.

Auf psychischer und mentaler Ebene wirkt sich Shiatsu primär durch den tiefgehenden, ruhigen Druck aus. Man spürt seinen Körper auf eine sehr intensive und andere Art als sonst. Die Aufmerksamkeit richtet sich ganz auf die behandelte Stelle. Man wird sehr ruhig, Gedanken verschwinden. Im Optimalfall hat die Behandlung einen meditativen Charakter.

Meine Schwerpunkte sind körperliche und seelische Folgen von Stress, schwierigen Lebensumständen, Schwangerschaft, Krisen und Trauma und die Stärkung des seelischen Gleichgewichts und Wohlbefindens

Nach einer Shiatsu-Behandlung fühlen Sie sich tief entspannt, gelöst und weit, leicht und gleichzeitig geerdet, ganz in ihrem Körper, voller Freude, Klarheit, Kraft und Gelassenheit.

Behandlungsarten

Mit Shiatsu kann man eine breite Palette von Störungen behandeln: akute oder chronische Schmerzen im

  • Schultergürtel, Nacken, Rücken und Lendenbereich, Verspannungen jeder Art, Schlafprobleme, Verdauungsprobleme oder Essstörungen, aber auch Stress, Erschöpfung, Unlust, Kummer oder Depression.
  • Erkrankungen des Bewegungsapparates (chronische Erkrankungen, Verletzungen, Muskelschmerzen etc.)
  • Lungenerkrankungen (Bronchitis, Verkühlungen, Asthma)
  • Magen-Darm-Erkrankungen (Durchfall, Verstopfung, Blähung)
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen (Unruhezustände, Schwitzen, Herzklopfen)
  • Neurologie (Migräne, Schlafstörungen, Burnout)
  • Emotionen/Psychiatrie (Burn out, Angststörungen, Verstimmung)
  • Gynäkologische Beschwerden (Regelunregelmäßigkeiten, Wechselbeschwerden)